Für eine Hochschulstadt ohne Barrieren

Das Projektbüro UniverCity Bochum bringt die Bochumer Hochschulen und andere Partner regelmäßig an einen Tisch, um neue Ideen für spannende Projekte zu entwickeln. Einer dieser Partner ist das Haus der Begegnung mit dem Netzwerk Inklusion Bochum.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Vortragsreihe Wissen.schafft Verstehen. Wer sich darunter eine trockene Vorlesung vorstellt, liegt vollkommen falsch. Ziel ist es, Menschen zusammen zu bringen, die sich normalerweise nicht über den Weg laufen würden. Die Themen sind deshalb bunt gemischt und die Veranstaltungsreihe findet an unterschiedlichen Orten in der Stadt statt: immer barrierefrei und grundsätzlich mit der Unterstützung eines Gebärdendolmetschers.
Die Veranstaltungen sind kostenlos und offen für alle Interessierten.

Nächster Termin:
14. Februar 2020, 18 Uhr
Blue Square, Kortumstraße 90, 44787 Bochum

Die umweltfreundliche Stadt: Von der Vision zur Wirklichkeit

Solaranlagen und Bäume auf den Dächern, Nahrungsmittelerzeugung über pflanzenverhangene Fassaden, mit Regenwasser betriebene Spülungen – es gibt viele Vorstellungen und Konzepte, wie Städte und Gebäude in Zukunft aussehen können. Mit unterschiedlichen Konzepten befassen sich nicht nur wissenschaftliche Einrichtungen, sondern auch Verwaltungen und Unternehmen.

Der Vortrag „Die umweltfreundliche Stadt: Von der Vision zur Wirklichkeit“ zeigt, welche Themen an der Ruhr-Universität Bochum wissenschaftlich untersucht werden und welche Ideen sich für eine praktische und nachhaltige Umsetzung anbieten. Die RUB mit ihren 40.000 Studierenden und über 5.000 Beschäftigten kann hinsichtlich Infrastruktur, Energieverbrauch und Aufenthaltsfläche mit einer kleinen Stadt verglichen werden. Auf dem Campus ist vieles in Bewegung.

Referent:
Matthias Thome ist ausgebildeter Umwelttechniker (Studiengang UTRM an der RUB). Mit mehrjähriger Erfahrung an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften (Projektbüro Bauen und Umwelt) sowie in der Kölner Wirtschaftsvertretung (IHK, Geschäftsbereich Innovation und Umwelt) ist er nun im Baumanagement an der RUB tätig. Neben der Projektleitung ausgewählter baulicher Maßnahmen ist er in die Entwicklung und die Umsetzung von Nachhaltigkeitsansätzen an der RUB involviert. Dazu gehören Themen wie Ressourceneffizienz in Bau und Betrieb, Grünflächen & Dachflächenbegrünung, Wasserwiederverwendung und andere Nachhaltigkeitsmaßnahmen.

 Foto: RUB/Marquard

 

 

Bisherige Vorträge
---------------------------------------------------------------------
27. November 2019, 18 Uhr
Hochschule für Gesundheit
Gesundheitscampus 8, Eingang Nord, Raum 1325

Sprechstunde bei Dr. Google: Seriöse Gesundheitsinformationen oder skrupellose Geschäftemacherei?

96 Prozent der Deutschen konsultieren Dr. Google bei Gesundheitsfragen, 53 Prozent mindestens einmal pro Monat, jeder Sechste sogar wöchentlich (Bertelsmann Stiftung 2018).
Wir recherchieren im Internet und diagnostizieren uns selbst, ohne zu wissen, was tatsächlich dahinter steckt. Dieser Vortrag zeigt worauf wir achten sollten, gibt Einblicke in die Machenschaften von unseriösen Anbietern und erklärt, wieso bisher kaum etwas dagegen getan wird.

Bild: Stefan Palmowski | Quelle: hsg Bochum
Referent:
Stefan Palmowski (Foto) ist Pflegewissenschaftler, Gesundheits- und Krankenpfleger und Geschäftsführer des Interprofessionellen Gesundheitszentrums an der hsg Bochum. Seit 2005 beschäftigt er sich mit der Qualität und Nutzerorientierung von Gesundheitsinformationen, unter anderem als Fachautor für die Verbraucherzentrale NRW und spezielle Patientenberatung bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland. Er ist Vorstandsmitglied des Verbundes unabhängige Patientenberatung e.V. und Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Organspende NRW e.V.

Vorherige Anmeldung mit dem Betreff "Wissen.schafft Verstehen" bitte an info.inge@hs-gesundheit.de.

 
Foto: hsg Bochum

Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

Um Ihnen eine optimale Seite bereitzustellen und diese stetig zu optimieren setzen wir Analyse-Software samt Cookies ein. Alle Informationen zu Ihren Rechten und den Diensten finden Sie in der Datenschutzerklärung.