Diskussion "Wissenschaftsstadt Bochum - wem bringt das was?"

Eine Diskussion zur Bedeutung von Wissenschaft in Bochum – mit Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, den Spitzen Bochumer Hochschulen und den Bürgerinnen und Bürgern  

Bochum ist eine vielseitige Hochschul- und Wissenschaftsstadt.
Das zeigen auch die Fakten: Mit acht Hochschulen und rund 56.00 0 Studierenden ist Bochum die sechstgrößte Hochschulstadt Deutschlands und die zweitgrößte in NRW (nach Studierendenzahlen). Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat untersucht, welche Rolle Wissen und Wissenschaft für bundesweit 13 Städte und Regionen spielen. Die Ergebnisse für Bochum sind vielversprechend.

Was davon kommt eigentlich in der Stadt an?
Ist Bochum eine Hochschul- und Wissenschaftsstadt?
Was haben die Bürgerinnen und Bürger davon?
Sind die Hochschulen in der Stadt wahrnehmbar, oder sind sie „Elfenbeintürme“?
Nutzt die Stadt Bochum die Chancen, die die Hochschulen bieten?

REDEN SIE MIT!
Über diese und weitere Fragen möchten die Spitzen von Stadt und Hochschulen gerne mit Ihnen diskutieren. Schreiben Sie uns Ihre Fragen bis zum 20. Juni 2016 an:info@univercity-bochum.de

AUF DEM PODIUM:
• Prof. Dr. Jürgen Bock, Präsident der Hochschule Bochum
• Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum
• Prof. Dr. Anne Friedrichs, Präsidentin der Hochschule für Gesundheit
• Prof. Dr. Jürgen Kretschmann, Präsident der Technischen Hochschule Georg Agricola
• Dr. Christina Reinhardt, Kanzlerin der Ruhr-Universität Bochum
• Dr. Gero Stenke, Leiter und Geschäftsführer der Wissenschaftsstatistik im Stifterverband

Moderation: Katja Leistenschneider

Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Download Flyer

 

 

 

 

 

Social Media

UniverCity Bochum bei Instagram

---
Kalender