Bochum ist die Wissenschaftshochburg im Ruhrgebiet - sieben Hochschulen, rund 56.000 Studierende und annähernd 10.000 Beschäftigte stehen für eine einzigartige akademische Vielfalt.

UniverCity Bochum ist der Zusammenschluss der Stadt Bochum, der Bochum Marketing GmbH, der IHK Mittleres Ruhrgebiet, des Akademischen Förderungswerkes, des Deutschen Bergbau-Museums sowie von sieben Bochumer Hochschulen.

Das gemeinsame Ziel der Partner ist die weitere Stärkung Bochums als Stadt der Wissenschaft und Bildung und eine stärkere Identifikation der Bochumer Bürgerinnen und Bürger mit den wissenschaftlichen Einrichtungen der Stadt.

Mit UniverCity Bochum haben Stadt, Hochschulen und weitere Partner hierfür ein Format der Zusammenarbeit geschaffen.

Hochschule für Gesundheit (hsg)

Hochschule für Gesundheit (hsg)

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum ist die erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland. Die Ende 2009 gegründete Hochschule bietet ein modernes didaktisches Konzept, eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis unter dem Dach der hsg und eine frühe Vernetzung mit externen Praxispartnern.

Im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften werden die grundständigen Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie angeboten. Die Studierenden dieses Departments beenden ihr Studium mit der für die Berufszulassung erforderlichen staatlichen Prüfung und dem akademischen Abschluss ‚Bachelor of Science‘. Diese doppelte Qualifikation ist in Deutschland an einer staatlichen Hochschule etwas ganz Besonderes.
Seit dem WS 2015/16 bietet das Department I außerdem das Masterprogramm Evidence-based Health Care an. Der Studiengang bereitet Absolventinnen und Absolventen auf forschungsnahe berufliche Tätigkeiten im Gesundheitswesen aus.

Das Department of Community Health der hsg nimmt eine versorgungsübergreifende Perspektive im Gesundheitssystem ein. In dem im Jahr 2014 gegründeten Department wurden zwei neue Studiengänge entwickelt: der grundständige Studiengang ‚Gesundheit und Diversity‘ sowie der berufsbegleitende Studiengang ‚Gesundheit und Sozialraum‘.

Im Sommer 2015 ist die Hochschule in ihren Neubau auf dem 48.500 qm großen Areal des Gesundheitscampus NRW in Bochum gezogen. Das neue Gebäude bietet den Studierenden mit den Skills Labs, modernen Seminarräumen und Hörsälen sowie einer gut ausgestatteten Bibliothek eine optimale Studienatmosphäre. Weitere Informationen: www.hs-gesundheit.de

Bachelorstudiengänge:
Bachelor im Department I
Ergotherapie   
Hebammenkunde   
Logopädie   
Pflege       
Physiotherapie

Bachelor im Department II
Gesundheit und Diversity (B.A.)
Gesundheit und Sozialraum (B.A.)

ZULASSUNG:
Hochschulzugangsberechtigung
Weitere Zugangsvoraussetzungen für den Studiengang gesundheit und Sozialraum sind u.A. eine mindestens zweijährige Ausbildung in einem Gesundheitsberuf (eine Liste der Gesundheitsfachberufe, die die hsg anerkennt, kann auf der hsg-Internetseite eingesehen werden).

Masterstudiengang:
Master im Department I für Angewandte Gesundheitswissenschaften
Evidence-based Health Care (M.Sc.)

ZULASSUNG:
fachbezogener Bachelorabschluss
Es werden bestimmte Bedingungen an den Bachelorabschluss (Mindestnote, ECTS) gestellt, diese können Sie auf der hsg-Internetseite einsehen

Über das bestehende Studienangebot hinaus sind weitere Bachelor- und Masterstudiengänge für die kommenden Semester geplant.

Bei Fragen rund ums Studium beraten wir Sie gerne
Hochschule für Gesundheit
Zentrale Studienberatung
Gesundheitscampus 6 - 8
44801 Bochum
Ansprechpartnerin: Claudia Herm
Tel.: 0234 / 77727 384
E-Mail: zsb@hs-gesundheit.de
Homepage: www.hs-gesundheit.de

Social Media

---
Kalender